all about travel and active life

Warum in Buxtehude die Hunde mit dem Schwanz bellen

erstellt am: 05.05.2017 | von: Martina | Kategorie(n): Buxtehude, Deutschland, Travel

Ich war 16, als ich das erste Mal nach Buxtehude reiste. „Nach Buxtehude? Ha ha, gibt es das überhaupt?“, bekam ich mehrfach zu hören. Jawohl, gibt es. Das knapp 40.000 Seelen Städtchen im Südwesten von Hamburg ist dazu noch wunderschön.

Allerdings ist es kein Wunder, dass so mancher nicht an seine Existenz glaubt. Schon bei Räuber Hotzenplotz galt Buxtehude als wundersames Örtchen, in dem Petrosilius Zwackelmann einen befreundeten Zauberer besuchte. Ebenso kursieren allerlei Märchen über die Stadt an der Este. Beispielsweise soll dort der Wettlauf zwischen Hase und Igel stattgefunden haben.

Zudem bellen die Hunde in Buxtehude mit dem Schwanz. Schuld an dieser Weisheit sind die Nachbarn aus Holland. So waren zahlreiche Niederländer in Buxtehude ansässig und instruierten die Einheimischen in allerlei Dingen. Etwa beim Glockenschlag.

Bis dato wurde die Glocke am Kirchturm von Buxtehude per Hand bzw. Hammer geläutet. Ein anstrengendes Unterfangen. Die Holländer schafften Abhilfe und befestigten ein langes Seil, die Hunte, an der Glocke. Mittels dem Seil, dem quasi Schwanz, brachten sie die Glocke, die Bell, zum Klingen. Beziehungsweise bellen. Bis heute bellen die Hunde in Buxtehude also mit dem Schwanz. Und dass Buxtehude als Märchenstadt gilt, finde ich sowieso nicht abwegig. Mich hat sie lebenslang verzaubert.





Sag deine Meinung !

Ein Trackback

  1. […] Vom Bahnhof sind es dann gut zehn Minuten bis zur Altstadt. Auf dem Weg begrüße ich gleich den Hund, der mit dem Schwanz bellt. Das tun die Vierbeiner in Buxtehude übrigens […]

Sag deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind durch einen * markiert.

*
*

Folgende HTML Attribute könnten hilfreich seine:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2013 Martina Dannheimer V1.0 powered by ST Design / ST Informatik München - Bayreuth